Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Freienbach
04.11.2021
05.11.2021 08:56 Uhr

Fotograf als Natur- und Menschenfreund

Kinder vom Stamm Indio Maiz in Nicaragua.
Kinder vom Stamm Indio Maiz in Nicaragua. Bild: zvg
Globetrotter Walter Meli belässt es nicht beim Fotografieren von Mensch und Natur. In Freienbach zeigt er seine Show für ein Hilfswerk.

Fotografie ist eine Kunstform, oder auch ein Kunsthandwerk. Das hat Walter Meli bereits während der 35 Jahre bewiesen, als er in Jona bis Ende 2017 ein eigenes Fotostudio mit viel Herzblut betrieben hat. Nun findet morgen, Freitag, 5. November, um 19 Uhr im Gemeinschaftszentrum Freienbach die Multimedia-Show des Künstlers statt, wo Besuchende einen visuellen Einblick in das Hilfsprojekt «amigos nicas» erhalten.

 

  • Walter Meli fotografiert Natur und Menschen und engagiert sich für das Hilfsprojekt «amigos nicas». Bild: zvg
    1 / 2
  • Bild: zvg
    2 / 2

Nicaragua im Focus

Walter Meli zeigt seine abenteuerliche Bilderreise ins gebeutelte Tropenparadies, die er im März/April 2018 sowie im Januar/ Februar 2020 unternommen hat. Melis einmalige Bilder zeigen aber nicht nur das Elend und die Armut der Menschen in diesem Land. Sie zeigen auch ein Land mit pulsierendem Leben, freundlichen Menschen, farbigen Märkten, unberührten Urwäldern und feuerspeienden Vulkanen. Ein Naturparadies also, das Walter Meli als Doku-Fotograf dem Publikum trotz aller Widrigkeiten nicht vorenthalten will.

Zum Künstler Walter Meli

Der 69-Jährige Walter Meli ist Globetrotter, Fotokünstler,  Publizist und Referent. Seine Multimedia-Diavorträge, Fotoausstellungen und Publikationen in Europa, den USA und vor allem auch in lateinamerikanischen Staaten brachten ihm viele Auszeichnungen ein, so etwa den Doktor honoris causa der Universität für humanistische Studien in Miami oder gar der Verdienstorden der UNO.

Redaktion March24 & Höfe24