Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Region
16.10.2021

In das Hobby des Imkerns hineinwachsen

Immer wieder lehrreiche Stationen: Die Kursteilnehmenden des Imker-Grundkurses March/Höfe anlässlich einer Exkursion zur Belegstation «Züribur» oberhalb Galgenen.
Immer wieder lehrreiche Stationen: Die Kursteilnehmenden des Imker-Grundkurses March/Höfe anlässlich einer Exkursion zur Belegstation «Züribur» oberhalb Galgenen. Bild: zvg
Der Imker-Grundkurs March/Höfe erstreckte sich über einen längeren Zeitraum und bot lehrreiche Lektionen.

Bereits am 16. Februar 2019 startete der Imker-Grundkurs March/Höfe unter der Leitung von Robert Knobel und Stefan Krieg mit 19 neugierigen und hoch motivierten Teilnehmern in den Räumlichkeiten des Berufsbildungszentrums Pfäffikon BBZP. Schnell stellte sich heraus, dass einige Kursteilnehmer bereits erste Erfahrungen hatten beim Imkern. Es wurde gefachsimpelt und diskutiert über Vor- und Nachteile der verschiedenen Bienenbehausungen, über Kaltbau, Warmbau und über vieles mehr.

Grosser Wissensdurst

Als wirkliche Anfängerin hatte ich zu Beginn Mühe, den Gesprächen zu folgen, geschweige denn, diese zu verstehen. Zum Glück war ich nicht ganz die Einzige, welche als «Greenhorn» in den Bankreihen sass und noch kein eigenes Bienenvolk hatte. Dank der gut strukturierten Kurse jedoch, welche jeweils mit einem theoretischen Teil starteten und nach einer Kaffeepause, bei welcher jeweils ein Kursteilnehmer den Znüni mitbrachte, im Lehrbienenstand mit einem praktischen Teil ergänzt wurden, gelang der Einstieg in dieses komplexe Thema dann aber doch relativ schnell. Röbi Knobel als Imker von zwei Bienenhäusern und Stefan Krieg als Magazin-Imker haben sich perfekt ergänzt und konnten den ungemeinen Wissensdurst der Kursteilnehmer mit ihrer langjährigen Erfahrung bestens stillen.

Kompetente Referenten

Immer wieder erhielten wir Besuch von weiteren Fachleuten und Spezialisten, welche einen weiteren Bereich der Imkerei beleuchteten und Einblick in ihr Tätigkeitsgebiet gaben. Zu den Höhepunkten gehörte zweifelsohne auch der Besuch der Belegstation «Züribur» oberhalb Galgenen, wo Carnica-Königinnen gezüchtet werden. Der Belegstellenleiter, Erwin Späni, hat uns vertiefte Einblicke in dieses Themengebiet ermöglicht und bereits bei einigen Kursteilnehmern den Wunsch geweckt, am folgenden Königinnen- Züchterkurs teilzunehmen. Theoretisch hätte der Kurs 2020 abgeschlossen werden sollen. Wegen Corona kamen wir jedoch in den Genuss eines verlängerten Kursangebotes. Weil die Kurse im Jahr 2020 nicht durchgeführt werden konnten, profitierten sie über einen WhatsApp-Gruppenchat von der Betreuung der Kursleiter. 

Ein schöner Abschluss

So war die aktive Begleitung sowie die individuelle Weiterbildung für alle Kursteilnehmer möglich, und wir konnten in dieses schöne Hobby hineinwachsen. Den krönenden Abschluss des Imker- Grundkurses konnten wir am 11. September diesen Jahres mit einem Apéro im Berggarten «Himmel am Berg» sowie einem anschliessenden Mittagessen in der Ruchweid oberhalb Altendorf feiern. Danach erfolgte die Diplomübergabe, bei welcher die beiden Kursleiter Röbi Knobel und Stefan Krieg jedem Kursteilnehmer einen mit dem Namen gravierten und zur Beute passenden Stockmeissel überreichten.

Gabriela Brandenberg, Teilnehmerin des Imker-Grundkurses March/Höfe