Home Region Sport Agenda In-/Ausland Magazin
Region
27.06.2022

Hünenberg: Aus einem Traum erwacht und ins Lenkrad gegriffen

Das Auto wurde schwer beschädigt und musste abtransportiert werden.
Das Auto wurde schwer beschädigt und musste abtransportiert werden. Bild: zuposta
Auf der Autobahn A4 ist es zu einem Selbstunfall gekommen. Der Beifahrer erwachte aus einem Traum und griff der Lenkerin ins Lenkrad.

Der Selbstunfall ereignete sich in der Nacht auf heute Montag, um 3 Uhr, auf der Autobahn A4 in Fahrtrichtung Luzern, zwischen Lindencham und der Verzweigung Rütihof. Eine 36-jährige Autolenkerin fuhr auf dem Normalstreifen, als der 41-jährige schlafende Beifahrer plötzlich aus einem Traum erwachte und ihr ins Lenkrad griff. Das Auto geriet daraufhin auf den Überholstreifen und prallte dort in die Mittelleitplanke. Die Lenkerin als auch der Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Das zweijährige Kind auf der Rückbank blieb unverletzt. Der Rettungsdienst Zug überführte alle Insassen für weitere Abklärungen ins Spital. 

Schaden an Fahrzeug und Leitplanke

Durch die Kollision ist die Mittelleitplanke in die Gegenfahrbahn verschoben worden. Mitarbeitende der zentras mussten diese wieder instand stellen. Der am Fahrzeug sowie der Leiteinrichtungen entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 20'000 Franken. Das Auto musste abtransportiert werden. 

zuposta